Analyse des Versicherungsschutzes und der Risikoverhältnisse

Die sorgfältige Analyse der beim Mandanten bestehenden Versicherungsverträge und der dort vorliegenden Risikoverhältnisse (im Bereich der versicherbaren Risiken) gehört zu den wesentlichen Aufgaben des Versicherungsberaters.

Eine effiziente und trotzdem sorgfältige Analyse ist aber nur dann möglich, wenn man über die entsprechenden Fachkenntnisse und insbesondere über die Kenntnisse der spezifischen Risiken in der zu analysierenden Kundengruppe verfügt.

Aus diesem Grunde haben wir uns (im Gegensatz zu allen anderen Beratern, die vergleichbare Leistungen anbieten) ausschließlich auf die Beratung öffentlicher Institutionen sowie öffentlicher Versorgungs- und Entsorgungsunternehmen spezialisiert. Dadurch ist es gewährleistet, dass wir die Risikoverhältnisse im Bereich der versicherbaren Risiken ständig durch eine Vielzahl parallellaufender Projekte kennen und die Erfahrungen, die wir bei dem einen Mandanten sammeln, in die Beratung des nächsten Mandanten einfließen lassen können. Die Ergebnisse der Analysen werden dadurch nicht nur besser und rechtssicherer, sondern wir sind auch in der Lage mit einem geringeren Zeitaufwand zu Ergebnissen zu gelangen. Dies wiederum schont die personellen und finanziellen Ressourcen unserer Mandanten.

Bei der Analyse untersuchen wir das gesamte Versicherungsportfolio, wobei wir besonderen Wert auf die Analyse der individuellen Vereinbarungen in den Versicherungsverträgen legen. Dort liegen oftmals versicherungsrechtliche Probleme, Lücken und Schwachstellen, die es abzustellen gilt. Über unsere Ergebnisse erstatten wir ein ausführliches Gutachten, aus dem sich dann auch Handlungsempfehlungen und Verbesserungsmöglichkeiten ergeben.

Zudem bieten wir bei gefahrgeneigten Risiken, wie z. B. Entsorgungsunternehmen (Abfallbehandlungsanlage) oder Versorgungsunternehmen, die über umfangreiche Betriebsstätten verfügen, eine Risikoaufnahme vor Ort an. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, Herrn Dirk Walter, führen wir (soweit erforderlich) eine Betriebsbegehung durch und erstellen sog. „Beurteilungsunterlagen“. Aufgrund dieser Beurteilungsunterlagen sind Versicherungsunternehmen dann in der Lage, die Risiken zu bewerten und entsprechende Angebote zu kalkulieren. Je besser, genauer und aussagekräftiger solche Unterlagen sind, desto besser werden in der Regel die Angebote der Versicherer sein.