Versicherungsschutz für Fotovoltaikanlagen / Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien

Erneuerbare Energien sind Technologien der Zukunft.

Auch Gewerbe- und Industrieunternehmen sowie die kommunale Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren verstärkt Fotovoltaikanlagen errichtet oder plant, solche zu errichten.

Für unsere Mandanten haben wir daher die im Markt verfügbaren Konzepte der Anbieter von Versicherungsschutz für Fotovoltaikanlagen verglichen und mit einem dieser Anbieter ein Rahmenabkommen abgeschlossen. Gegenstand des Abkommens sind einerseits sehr günstige Prämien, andererseits aber auch ein sehr weitgehender Versicherungsschutz. Der Vertragstext, den dieser Anbieter sonst im Markt anbietet, wurde deutlich verbessert.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Abbedingung oder Modifizierung der strengen Anforderungen des Versicherungsvertragsrechtes sowie eine sehr weitgehende Absicherung von Ertragsausfällen und Mehrkosten gelegt. Auch die Ausgestaltung des Versicherungsschutzes für die Feuergefahr wurde insbesondere im Hinblick auf die Anforderungen kommunaler Unternehmen ausgestaltet.

Als Besonderheit ist noch zu nennen, dass auch Dachanlagen auf Industriehallen, die einem erhöhten Feuerrisiko unterliegen (z. B. Abfallbehandlungsanlagen), über dieses Konzept ohne Prämienzuschläge mitversichert werden.

Durch diese Rahmenvereinbarung ist es z. B. gelungen, die Jahresprämie der auf dem Foto abgebildeten Solaranlage (Versicherungssumme über EUR 5 Mio.) von ca. EUR 30.000,00 auf weniger als EUR 7.000 zu senken.

Zur Kalkulation eines Angebotes sind lediglich wenige Angaben zur zu versichernden Anlage erforderlich.

Gleichermaßen ist der Errichter von Anlagen aus den übrigen Bereichen der erneuerbaren Energien (seien es Windkraftanlagen, Geothermieanlagen, Biomassekraftwerke oder Biogasanlagen) mit Fragen zur Versicherung konfrontiert. In der Errichtungsphase sind dies Bauleistungs- und Montage- sowie Maintenanceversicherungen, in der Betriebsphase die üblichen Sachversicherungen (Feuerversicherung und erweiterte Deckungen) sowie Maschinenversicherungen und die dazugehörigen Betriebsunterbrechungsversicherungen. Gerade bei der Gestaltung letzterer Versicherungen werden häufig Fehler gemacht und Sachverhalte nicht richtig beurteilt.

Eine umfassende Risikoanalyse und entsprechende Beratung beim Abschluss dieser Versicherungen ist von erheblicher Bedeutung.