Neue Studie zum Thema der Cyber Angriffe

Okt 23, 2018 (0) comment

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht irgendeine Veranstaltung zum Thema der Cyberversicherung oder der Cybersicherheit stattfindet, oder es eine neue Veröffentlichung zu diesem Thema gibt.

Willis Towers Watson, also der weltweit drittgrößte Versicherungsmakler, ist mit einer neuen Studie zu Cyber-Angriffen an die Öffentlichkeit gegangen. Wie nicht anders zu erwarten, wenn ein Versicherungsmakler Auftraggeber einer solchen Studie ist, ist das Ergebnis alarmierend, da im Ergebnis nahezu 2/3 aller untersuchten Unternehmen kein Cyber-Notfallmanagementkonzept haben und dies, obwohl nahezu alle Unternehmen die Cyberrisiken als relevantes Thema einschätzen. 72 % der befragten Unternehmen gaben an, weder eine Cyberversicherung zu besitzen, noch genau zu wissen, was denn eigentlich der Inhalt einer solchen Versicherung ist.

Letzteres erscheint sehr glaubhaft, da auch in der Welt der kommunalen Gebietskörperschaften, öffentlichen Unternehmen und Kommunalunternehmen das Thema der Cyberversicherung meiner Einschätzung nach noch nicht angekommen ist. Das Interesse an einer Versicherung ist schlicht in den vergangenen Jahren nicht da gewesen. Insofern haben die Aussagen von Versicherungsmaklern und Versicherern, die von der Cyberversicherung als der neuen Feuerversicherung schwärmen, immer schon verwundert.

Gleichwohl sollte man sich auch als öffentlicher Versicherungsnehmer mit diesem Thema beschäftigen, zumal die Preise einer Cyberversicherung aufgrund des Wettbewerbes erstaunlich nachgegeben haben und solcher Versicherungsschutz zu durchaus vernünftigen Prämien zu haben ist.

Comment (0)