Navigation überspringen

Erste Schätzungen der Schäden durch Strumtief „Sabine“ liegen vor

Der Makler AON schätzt die Folgen, die von dem Orkan „Sabine“ in Deutschland verursacht wurden auf EUR 500 Mio. bis EUR 700 Mio. Dies korrespondiert sehr gut mit der Schätzung der aktuellen Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK), die von EUR 600 Mio. ausgeht. Auch in der Schweiz und in Tschechien sind teilweise sehr hohe Schäden entstanden. „Sabine“ war der erste größere Sturm des Winters und war verglichen mit dem Orkan „Kyrill“ aus dem Jahre 2007 aber eher klein.

„Kyrill“ hatte, gemessen an aktuellen Werten, einen versicherten Sachschaden von mehr als EUR 3 Mrd. verursacht.

Elmar Sittner - Logo
Kontakt